Bundeswettbewerb für Fremdsprachen im Schuljahr 2015/2016.

Th. Zwiener, Bilder von R. Caresiz

Die Spanisch Fachschaft freut sich über eine erfolgreiche Teilnahme am Bundeswettbewerb für Fremdsprachen im Schuljahr 2015/2016.
Die Schülerinnen und Schüler des NG zeigten sich im Fach Spanisch auch dieses Schuljahr wieder von ihrer kreativen Seite. Rojin Laura Caresiz (9c), Evelyn Katarina Schuller (9b) sowie ein Gruppenbeitrag gestaltet von Lara Hohnhäuser, Leonie Kirchbaum, Anna-Lena Strubel, Chiara Müller, Marie Christine Henke, Fabian Drothler und Moritz Johnen (alle 9e), wurden von Erfolg gekrönt und dementsprechend prämiert.
Bei den Einzelwettbewerben lag der Fokus auf einer bestimmten Region Spaniens. Hierbei bestand die Aufgabe darin, sich gedanklich mit einer Reise nach Galizien auseinanderzusetzen. Im Vorfeld der Reise sollten u.a. Sehenswürdigkeiten ausgewählt werden, die man gerne besichtigen möchte. Die Schülerinnen bestachen hier mit einer intensiven Recherche die Kultur und Landeskunde Galiziens betreffend. Positive Rückmeldungen der Schülerinnen bezogen sich auf das angeeignete Expertenwissen, das freie Sprechen und die Möglichkeit die Betonung zu verbessern. Bei einem weiteren Prüfungsteil wurden auch die Bereiche Hörverstehen sowie Leseverstehen abgedeckt.
Die SchülerInnen des Gruppenbeitrages verstanden es auf beeindruckende Art und Weise, im Team zusammenzuarbeiten. Ganz professionell wurden die für einen Film erforderlichen Arbeitsbereiche in der Gruppe aufgeteilt. So kümmerte sich ein Teil der Gruppe um das Drehbuch, während sich andere dem Skript widmeten. Die Funktion eines Regisseurs durfte natürlich auch nicht fehlen. Schließlich wurde der Filmdreh mit entsprechenden Kostümen abgerundet. Den Tag der offenen Tür ließen sich die SchülerInnen nicht entgehen, um erste Ausschnitte ihres Films den Eltern und Kollegen des NG darzubieten.
Der Dank gilt selbstverständlich auch den engagierten Fachkolleginnen, die den SchülerInnen stets mit Rat und Tat zur Seite standen.
Die Spanisch-Fachschaft freut sich in Zukunft auf weitere motivierte SchülerInnen, die die Gelegenheit nutzen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.