Schulschneesportwoche des 7. Jahrgangs in Reith bei Seefeld

E. Schmidthüsen

Bereits zum zweiten Mal wurde am Neuen Gymnasium Rüsselsheim die Schulschneesportwoche erfolgreich durchgeführt. Für die Schülerinnen und Schüler der siebten Jahrgangsstufe und ihre Lehrerinnen und Lehrer war diesmal das Skigebiet „Rosshütte“ in den Tiroler Alpen das Ziel aller Winterträume. Nach einer mehr oder weniger anstrengenden Fahrt wurde das Quatier im Hotel Alpenkönig in Reith bei Seefeld bezogen.
Nachdem alle Schülerinnen und Schüler mit Skiern, Skistöcken, Skischuhen und Skihelmen ausgestattet waren, konnte man den nächsten Tag und den Start des Skikurses kaum erwarten.

Frisch gestärkt nach dem Frühstück ging es mit dem Skibus in das nur wenig Kilometer entfernten Skigebiet „Rosshütte“. Dort gab es für alle Könnerstufen das richtige Gelände, um den Schneesport auf einem und zwei Brettern zu erlernen. Von Schneefall über Nebel bis strahlend blauer Himmel und Kaiserwetter lernten die Schülerinnen und Schüler die Bergwelt in allen Facetten kennen.

Für die Profis und Fortgeschrittenen ging es mit dem Sessellift direkt auf Erkundungstour im Skigebiet, während sich die Anfänger zunächst im flachen Gelände an ihren ersten Kurven versuchten.

Nach dem Skifahren in den Gruppen blieb nachmittags genügend Zeit, um zu duschen, sich auszuruhen oder zuhause von den Ereignissen des Tages und Fortschritten zu berichten.
Nach dem Abendessen wurden die Ereignisse des Tages in den Klassen ausgetauscht, um so den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

Nach einer ereignisreichen Woche mit herrlichem Bergpanorama, Schnee, Sonne, viel Skisport und ganz ohne schwerwiegenden Verletzungen ging es für alle wieder nach Rüsselsheim. Auf ein Neues im Jahr 2017!!